Translate into / Übersetzen nach / Перевести нa / 翻译成   English   に変換 / 로 번역

Konferenzablauf

1545

Begrüßung der TeilnehmerInnen

1600

Konferenzeröffnung

Übersetzung und Kommentar als Reflexionsformen globaler intellektueller Arbeit
John N. Kim, Andreas Langenohl, vorgestellt von Anil Bhatti

1645

Schwerpunkt I: Übersetzung, Kommentar und Identität

Postmoderne – Postkommunismus
Die osteuropäische Literatur im Spannungsfeld der post-Kulturen

Schamma Schahadat, vorgestellt von Leisan Khaliullina

Übersetzung und der Schematismus der Grenzziehung
Naoki Sakai, vorgestellt von Doris Schweitzer

0900

Schwerpunkt I: Übersetzung, Kommentar und Identität (Fortsetzung)

Das Dazwischen übersetzen
SuAndis „The Story of M“, oder Reflektionen über soziologische Ansätze der Literaturanalyse

Robert Crawshaw, vorgestellt von Nicole Falkenhayner

Übersetzung und Inklusion in mehrsprachigen Face-to-face Öffentlichkeiten
Der unerhörte Fall der Europäischen Sozialforen

Nicole Dörr, vorgestellt von Kirill Postoutenko

1130

Schwerpunkt II: Konzepte und Metaphoriken ihrer Bewegung

Konzeptschatten
Zur Dialektik der Nominalbildung von „post-“

Konrad Ehlich, vorgestellt von Silvia Mergenthal

Schwierigkeiten der Selbstdistanzierung
Gedanken zum Umgang mit anderen Kulturen

Steffi Richter, vorgestellt von John N. Kim

1330

Mittagessen

1430

Schwerpunkt II: Konzepte und Metaphoriken ihrer Bewegung (Fortsetzung)

Klassenverhalten
Zur psychophysischen Idiomatik der Unterschichtensoziologie

Bernhard Kleeberg, vorgestellt von Johannes Scheu

Das Konzept der Übersetzung in Jurij Lotmans Kultursemiotik
Cornelia Ruhe, vorgestellt von Charlton Payne

1700

Schwerpunkt III: Das globale „post“

International vor national
Über koreanische Übersetzungen von Vietnams Ruin (1907)

Goh Byeong-gwon, Oh Sun Min, vorgestellt von Yun Bee

1930

Abendessen

0900

Schwerpunkt III: Das globale „post“ (Fortsetzung)

Kulturelle und politische Variationen
Krieg, Revolution und der Kampf um Ideen in den 1910er Jahren

Wang Hui, vorgestellt von Jürgen Osterhammel

Übersetzung und Wiedergutmachung
Poststrukturalistische und postkoloniale Übersetzungstheorie

Brett de Bary, vorgestellt von Michaela Wünsch

1130

Schwerpunkt IV: Globale Kritik

„Schatten schultern,“ oder: Was ist eine Übersetzung von Widerstand?
Ukai Satoshi, vorgestellt von Annmaria Shimabuku

Russland
Kultureller Übergang in der Praxis und das Problem der Kultur in der Theorie

Sergej Erofeev, vorgestellt von Andreas Langenohl

1330

Mittagessen

1430

Schwerpunkt IV: Globale Kritik (Fortsetzung)

Ab-/außenseitig
Kulturelle Übersetzung und die Abwesenheit des Objekts

Blai Guarné, vorgestellt von Torben Lohmüller

„Lust, Caution“
Identitäten nach der Übersetzung

Carles Prado Fonts, vorgestellt von Aleida Assmann

1700

Schlussdiskussion

Die Konferenz findet statt im Raum Y 310.

Busverbindung:
ab Hauptbahnhof: Linie 9A und 9B
ab Haltepunkt Wollmatingen: Linie 11